Internationale Konferenz

 

Am 27.-28. Juni 2024 findet die internationale Konferenz des Projekts „Mainzer Modelle für digital erweitertes Lehren und Lernen. Feedback, Aktivierung, Selbststeuerung und Kollaboration durch hybride Lernsettings stärken“ (ModeLL-M), gefördert von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) statt.

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Konzeption hybrider Lehr-Lernformate, die Feedback, Aktivierung, Selbststeuerung und Kollaboration stärken sollen. Grundlegend für die Mainzer Modelle ist die partizipative Entwicklung und insbesondere die Einbindung von Studierenden als Mitgestaltende im Rahmen von Communities of Practice.

Das Ziel der Konferenz ist es, einen hochschul- und projektübergreifenden Austausch zu diesen Themen zu ermöglichen und praktische Ansätze zu diskutieren.

Daher möchten wir Sie ganz herzlich einladen, die Konferenz mit Ihren Beiträgen zu bereichern.

Detaillierte Informationen zu den Einreichungen und den Tagungsformaten finden Sie im beigefügten Call for Participation. Die Einreichungsfrist endete am 31.12.2023.

Wir danken herzlich für das große Interesse und möchten uns bei allen bedanken, die Beiträge eingereicht haben. Die Mitteilung über die Annahme der Einreichungen erfolgt bis Ende Februar/ Anfang März 2024.

 

Informationen zum Call for Participation (DE)

Information on the Call for Participation (ENG)

Beitrag einreichen